Heimniederlage für die SG Damen

SG Tiergarten-Haslach/Oppenau/Stadelhofen gegen die Spvgg Kehl-Sundheim 0:4 (0:2)

Schon vor Beginn des Spiels war unserer SG klar, dass es nicht einfach werden würde gegen den starken Gegner SpVgg Kehl-Sundheim. Doch nach der zweiten Niederlage wollten die Damen das Spiel unbedingt gewinnen. Bereits in der 11. Minute schoss Vanessa Müller das erste Gegentor. Mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld, schoss sie aus der Distanz auf Linda Huber. Diese versuchte den Ball abzuwehren, jedoch rollte dieser unglücklich ins Tor. (0:1)
In den ersten 20 Minuten fiel es unseren Damen schwer in das Spiel zu finden und trotzdem versuchte man zu kämpfen und Chancen zu erarbeiten. In der 24. Spielminute läuft Kristina Allgeier alleine auf das gegnerische Tor zu, der Ball landete aber knapp über dem Tor. Zwei Minuten später bot sich für Sara Fischer die nächste Gelegenheit. Die Torhüterin konnte den stark geschossenen Ball halten. Immer wieder versuchten die Damen den Ball vor das Tor zu bringen, leider gelang es ihnen nur schwer. Wenig später, in der 41. Spielminute, war es wieder Vanessa Müller, welche mit einem präzisen Distanzschuss in das linke untere Eck zum 0:2 erhöhte, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Nach der Halbzeit versuchte unsere SG weiter dagegen zu halten. In der 48. Minute schoss Vanessa Müller durch einen Abpraller das 0:3. Trotz des Spielstands kämpfte man weiter, bis
in der 60. Spielminute dann das 0:4 durch Luisa Paik fiel. Kurz darauf, in der 75. Minute, gab es einen Strafstoß für unsere Damen, der durch die Torhüterin Stephanie Beiser verursacht wurde. Dieser wurde von Selina Schiller ausgeführt. Die gegnerische Torfrau Stephanie Beiser ist zur Stelle und konnte den Schuss halten. In den letzten Minuten versuchte Kristina Allgeier nochmal ihr Glück und schoss den Ball aus der Distanz an das Aluminium. Das Glück war leider nicht auf unserer Seite und das Spiel ging am Ende 0:4 für die SpVgg Kehl-Sundheim aus.

Das nächste Auswärtsspiel der Damen findet am Samstag, den 17.11.2018 um 18:00 Uhr gegen die SG Legelshurst/Urloffen in Urloffen statt.

Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und hoffen auf eure Unterstützung!
Eure SG Tiergarten-Haslach/Oppenau/Stadelhofen

Oppenau holt ersten Auswärtssieg

Im Kellerduell gegen den RW Stegen gelang dem TuS Oppenau der lang ersehnte erste Auswärtssieg. Der Sieg war aufgrund der konsequenteren Chancenauswertung des TuS nicht unverdient. Stegen zeigte zwar eine gute Spielanlage und Kombinationen und erhöhte insbesondere in der zweiten Halbzeit den Druck, Oppenau stand aber gut in der Defensive und war über eigene Konter stets gefährlich.

Die erste Möglichkeit des Spiels hatte in der 4. Minute Oppenaus Spielertrainer Seger, sein Schuss aus 16 Metern wurde aber von Stegens Keeper Rafael Rammo entschärft. Bereits in der 10. Minute musste Stegen verletzungsbedingt wechseln. In der 12. Minute köpfte Stegens Martin Fischer nach einer Flanke von links, Jose Poveda hielt den Ball aber sicher. In der 16. Minute dann die Führung für den TuS Oppenau. Matthias Kimmig wurde in zentraler Position 20 Meter vor dem Tor gefoult. Florian Müller traf per direktem Freistoß zum 1:0 in die rechte Ecke. In der 32. Minute köpfte Marco Kürner nach einem Eckball knapp am Oppenauer Tor vorbei. In der 38. Minute dann die beste Möglichkeit für Stegen. Timon Mai wurde am Strafraum sehenswert freigespielt, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug dann ebenfalls eine Riesenchance für den TuS Oppenau. Ali Abdalla erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und flankte auf Matthias Kimmig der aus kurzer Distanz den Ball aber knapp über das Tor donnerte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Stegen den Druck und versuchte zum Ausgleich zu kommen. Oppenau setzte nun auf eine kompakte Defensive und schnelle Konter. Das Spiel hatte viele enge Zweikämpfe blieb aber fair. In der 68. Minute setzte sich Ali Abdalla über die linke Seite durch und passte zu Schäuble, dessen Abschluss ging aber knapp über das Tor. In der 74. Minute dann fast das 2:0 für Oppenau. Florian Müller erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, der Abschluss des freistehenden Fabian Zefferer ging aber links am Tor vorbei. In der 80. Minute wurde ein Schuss von Timon Mai vom Elfmeterpunkt in letzter Sekunde von Nicola Herrmann abgeblockt. Im direkten Gegenzug dann die Entscheidung zum 2:0 für Oppenau. Jonas Schäuble steckte durch auf Fabian Zefferer der aus 12 Metern in zentraler Position Keeper Rafael Rammo keine Chance lies. In der 88. Minute hatte Martin Fischer nach einem Eckball nochmals per Kopf die Möglichkeit zu verkürzen, Oppenaus Keeper Jose Poveda war aber zur Stelle.

RW Stegen: Rammo, Rafael; Scholpp, Julian; Khan, Robin; Wiese, David; Fischer, Martin; Skorski, Stefan (46. Rohrer, Yannik); Duffner, Vinzenz (10. Kürner, Marco; 77. Buhl, Clemens)); Kürner, Marcel; Mai, Timon; Krusenotto, Paul; Knobelspies, David (79. Hermann, Yannic);

TuS Oppenau: Poveda, Jose(TW,C); Bruder, Markus; Keller, Tobias; Gieringer, Volker; Abdalla, Ali; Müller, Florian (90+3. Schmiederer, Matthias); Herrmann, Nicola; Schäuble, Jonas; Schindler, Kai; Seger, Christian; Kimmig, Matthias (72. Zefferer, Fabian)

Schiedsrichter: Simon Pace (Hilzingen)

Assistenten: Maximilian Würzer, Philipp Weingarten

Tore:

  • 0:1 (20.) Florian Müller
  • 0:2 (80.) Fabian Zefferer

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 150

B Juniorinnen bei HFG Theaterabend

Am Freitagabend besuchten die B-Juniorinnen gemeinsam den Theater Abend im Hans-Furler-Gymnasium.

Zur Aufführung kam das Krimistück „Und dann gabs keines mehr“ von Agatha Christie. Dabei wirkten unter anderem auch die beiden Spielerinnen Maxi Huber und Jennifer Weimann mit.