26. Erwin-Armbruster-Gedächtnis-Turnier

(AK) Sehr zufrieden waren die Fußballer des TuS Oppenau mit dem Verlauf des 26. Erwin-Armbruster-Gedächtnisturniers, bei dem am Samstag 103 Schüler der Klassen 1 – 4 der Franz-Rapp-Schule für eine Rekordbeteiligung sorgten. 21 Helfer der Fußballabteilung sorgten in der Günter-Bimmerle-Halle für einen reibungslosen Ablauf der unter dem Motto „Kooperation Schule – Verein“ durchgeführten Veranstaltung.

IMG_3549  IMG_3554

In 15 stets fairen und stimmungsvollen Spielen fielen unter den Augen zahlreicher Eltern und Großeltern insgesamt 5o Tore. Sieger im Turnier der Klassen 1 und 2 wurde die 2a, die im Finale gegen die starken Erstklässler der 1b gewann. Bei den Klassen 3 und 4 gewann die 4a, welche nach einem 1:1 im Finale gegen die 4b beim anschließenden Siebenmeterschießen die Oberhand behielt.

IMG_3573   IMG_4061

Bei der von Jugendleiter Cesare Ruggeri durchgeführten Siegerehrung erhielt jedes Kind eine Erinnerungsmedaille und alle Klassen einen Pokal. Ruggeri lobte die Schüler für ihre gezeigten Leistungen und freute sich darüber, dass auch sehr viele Mädchen teilgenommen hatten. Er bedankte sich weiter bei der Sparkasse Offenburg, welche die Veranstaltung seit nun 26 Jahren finanziell unterstützt. Konrektor Bernd Kuntz lobte den TuS für die Durchführung des Turniers und ermunterte die Beteiligten, diesen Weg fortzusetzen.