TuS Oppenau gewinnt das Renchtalderby

TuS Oppenau  –  SV Stadelhofen    3:0  (2:0)

TuS Oppenau gewinnt das Renchtalderby

Der TuS Oppenau behielt im mit Spannung erwarteten Renchtalderby verdient mit 3:0 die Oberhand. In einer guten Landesligabegegnung bei hochsommerlichen Temperaturen legte Keller mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Heimsieg.

In den ersten Minuten hatten die Gastgeber etwas mehr Ballbesitz und leichte Vorteile. Die erste zwingende Torchance hatten dann aber die Gäste nach 10 Minuten.  Nach einer exakten Flanke von Maier kommt Schwab  am Fünfmeter frei zum Kopfball aber TuS-Torhüter Poveda kann mit einer Glanzparade den Ball über die Latte lenken.  Mit einem sehenswerten Angriff über die linke Seite konnte dann der TuS in Führung gehen. Eine weite Flanke von Hammad erreichte Keller am langen Pfosten und sein Flachschuss prallte von Innenpfosten ins Tor. Gleich im nächsten Angriff wieder eine gute Gelegenheit für den TuS durch Müller, dessen Schuss aber im letzten Moment abgeblockt wurde. In der Folge konnten sich beide Mannschaften Chancen erarbeiten die aber allesamt nichts Zählbares einbrachten. In letzten Moment konnte Torhüter Pagonis gegen Hammad klären der frei auf ihn zugelaufen war. Der anschließende Eckball brachte dann aber das 2:0 für die Gastgeber. Der Eckball landete bei Keller der den Ball mit einem schönen Drehschuss aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Stadelhofen noch eine gute Möglichkeit nach einem Freistoß von der rechten Seite. Nach der scharfen Hereingabe konnte die TuS Abwehr mehrfach Schüsse aus kürzester Distanz abwehren.

Nach der Pause hatte zunächst der TuS die große Gelegenheit den Vorsprung auszubauen. Mit einem sehenswerten Angriff über Abdalla kommt der Ball zu Hammad der seinen Gegenspieler ins Leere laufen lässt und dann aber aus spitzem Winkel am Pfosten scheiterte. Auf der Gegenseite verzieht Seeber aus knapp 20 Metern als er einen abgewehrten Ball mit Risiko direkt nimmt. Stadelhofen versuchte Mitte der zweiten Halbzeit zum Anschlusstreffer zu kommen und verstärkt die Angriffsbemühungen ohne jedoch wirklich zwingende Chancen zu arbeiten. Dies ergab Räume für Konterchancen des TuS. Eine solche nutzte Hammad in der 74. Minute zum 3:0 als er sich über die linke Seite durchsetzte, in den Fünfmeter eindrang und aus kürzester Distanz Torhüter Pagonis überwand. In der Folgezeit konnte der TuS die sich ergebenden Chancen nicht nutzen und vergab diese teilweise leichtfertig. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte nochmals Hammad eine erstklassige Torchance als er wiederum über die linke Seite in den Strafraum eindrang diesmal aber konnte Pagonis mit dem Fuß abwehren. So blieb es am Ende beim verdienten Heimsieg des TuS Oppenau der sich damit im vorderen Teil der Tabellen festsetzen kann.

Torfolge:                      1:0 Keller (13.), 2:0 Keller (26.), 3:0 Hammad (74.)

TuS Oppenau:        
Poveda, Treyer (59. Kimmig), Lietz, Bruder, Keller (81. Soaita), Gieringer, Abdalla,   Müller (56. Seger), Herrmann, Hammad, Ott (77. Oehler)

SV Stadelhofen:    
Pagonis, Kirn, Frammelsberger, Schindler (31. Seeber), Maier (46. Gentner),   Zimmerer, Roth, Ringwald, Schwab (64. Raz), Ell, Kovacs (75. Salihu)

Schiedsrichter:       Schnurr (Hügelsheim), Jörger, Blettermann

Besondere Vorkommnisse: keine

Aufstellung

IMG_4020

IMG_4022

IMG_4029