Alle Beiträge von G Huber

Oppenau belohnt sich nach starker ersten Halbzeit mit 3 Punkten

Oppenau konnte mit einer sehr guten ersten Halbzeit einen verdienten Heimsieg gegen Langenwinkel einfahren.

Oppenau kam direkt gut ins Spiel und nach einer langen Flanke von Abdalla über die Abwehr von Langenwinkel stand Müller am langen Pfosten frei und hämmerte den Ball auf das kurze Eck, Samson konnte aber mit einem Reflex die Oppenauer Führung verhindern. In der 17. Minute dann die Führung für Oppenau. Wirth schickte Gaiser auf der linken Seite steil, dieser setzte sich dann in den Strafraum durch und legte dann überlegt quer auf Spielertrainer Sax, der aus 8 Metern flach traf. Kurz darauf hatte Keller mit einem satten Schuss aus 14 Metern die nächste Möglichkeit, Samson war aber erneut zur Stelle. In der 20. Minute nach Eckball dann das 2:0 für Oppenau. Bruder stieg am höchsten und traf per Kopf. In der 24. Minute dann bereits das 3:0 für Oppenau. Sax flankte von der rechten Außenbahn auf den langen Pfosten und Huber traf mit einer Volleyabnahme perfekt ins lange Eck. In der 38. Minute erneut eine Doppelchance für Oppenau, zunächst wurde Abdalla steil geschickt Samson konnte aber klären. Im Nachschuss konnte Sax den Ball ebenfalls nicht über die Linie bringen. Kurz darauf hatte Abdalla nochmals eine gut Möglichkeit. Insgesamt zeigte Oppenau in der ersten Halbzeit eine überzeugende Leistung und lag verdient mit 3:0 in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit trat Langenwinkel engagierter auf und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 65. Minute köpfte Wirth nach eine Freistoßflanke von Sax, Keeper Samson war zur Stelle. In der 69. Minute hatte Langenwinkel die Chance zum Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von linke stieg Rios am höchsten, Poveda konnte aber mit einer Glanzparade klären. In der 88. Minute  hatte der eingewechselte Ghita nochmals eine gute Gelegenheit für Langenwinkel, Poveda konnte aber abwehren. Kurz darauf gelang Medic nach einem Eckball per Kopf noch der Treffer zum 3:1 Endstand.

TuS Oppenau: Poveda, Treyer (82. Luca Hoch), Bruder, Keller (87. Ruggeri), Sax, Abdalla (76. Leon Lietz), Müller, Wirth, Gaiser, Huber, Laifer

FV Langenwinkel: Samson, Ziegler, Rios, Gbajie (75. Kraut), Kaufmann (46. Conteh), Medic, Rocoplan, Bologna (86. Ghita), Uca, Soaita, Postoronca (79. Boukarai)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Tore:

1:0 (17.) Sax

2:0 (20.) Bruder

3:0 (24.) Huber

3:1 (89.) Medic

Spielabbruch wegen Gewitter

Der Ausgleich durch Tobias Keller
Kevin Sax im Zweikampf

Beim Stand von 1:1 brach Schiedsrichter Walter in der 48. Minute nach einer Unterbrechung von 20 Minuten das Spiel gegen Niederschopfheim ab. Der TuS kam nicht gut ins Spiel und in der 14. Minute ging Niederschopfheim in Führung. Yannik Götz setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und flankte an den langen Pfosten wo Abti unbehindert per Kopfball traf. Oppenau wurde mit zunehmender Spieldauer besser und verdiente sich in der 41. Minute den Ausgleich durch Keller mit einem Schuss aus 10 Metern in die lange Ecke. Leider gab es in den ersten 30 Minuten 3 verletzungsbedingte Wechsel.

Neue Bilder unseres Kunstrasenplatzes unter Flutlicht

Neue Aufnahmen von unserem Kunstrasen unter Flutlicht.