Alle Beiträge von G Huber

Heimsieg gegen Freistett – TuS auf Platz 2 in der Landesliga

Durch einen deutlichen Heimsieg gegen den SV Freistett gelang dem TuS mit 18 Punkten aus 9 Spielen der Sprung auf Platz 2 in der Tabelle. Am Sonntag um 15:00 h tritt man bei der Oberligareserve des SV Oberachern an. Diese ist sehr gut in die Runde gestartet und liegt mit 17 Punkten auf dem 4. Platz.

TuS Oppenau – SV Freistett 4:1

Am Sonntag trafen auf dem Oppenauer Sportplatz der heimische TuS und der SV Freistett in der Fußball-Landesliga aufeinander. Trotz rutschiger Rasenverhältnisse zeigten beide Mannschaften ein starkes Spiel, in dem sich Oppenau am Ende verdient mit 4:1 (1:0) durchsetzen konnte. Kurz nach dem Anpfiff hatte Freistett mit einem 35-Meter-Schuss die erste Möglichkeit, aber Keeper Poveda konnte parieren. In der 14. Minute passte Florian Müller auf Simon Vogt, der sich die Chance nicht nehmen ließ und Oppenau mit 1:0 in Führung brachte. Das Spiel wurde von Oppenau dominiert, die Heimmannschaft hatte viel Ballbesitz und baute trotz des rutschigen Rasens gute Spielzüge auf. In der 34. Minute scheiterten die Oppenauer bei einem aussichtsreichen Freistoß an der Mauer. Kurz darauf versucht es die Sergej Barzewitsch mit einem schönen Schuss auf das Oppenauer Tor, Poveda lenkte den Ball aber noch rechtzeitig an den linken Außenpfosten. Danach war Pause. Nach dem Wechsel passte Abdalla auf Müller, der den Ball dann über das lange Eck setzte. In der 57. Minute schaffte Freistett mit einem Freistoßtor von Sergej Barzewitsch den 1:1-Ausgleich, aber nur fünf Minuten sorgte Müller für die erneute Oppenauer Führung. Kurz darauf erhöhte Keller auf 3:1 und in der Schlussphase gelang Abdalla gegen die mittlerweile in Unterzahl agierenden Gäste sogar noch der vierte Treffer. Damit schaffte Oppenau den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz, während Freistett als 14. weiter im Keller festhängt.

Nullnummer gegen Elchesheim  

Bei besten äußeren Bedingungen teilten sich Oppenau und Elchesheim die Punkte. Für die Zuschauer war es teilweise harte Kost, da Elchesheim sich nur darauf konzentrierte in der Defensive gut zu stehen und keine Anstrengungen unternahm ein eigenes Spiel aufzuziehen. Oppenau hatte somit über die gesamte Spielzeit deutlich mehr Ballbesitz und Chancen, blieb aber zu oft in der Vielbeinigen Elchesheimer Abwehr hängen. Zweimal landete der Ball sogar im Elchesheimer Tor, einmal entschied der gut leitende Schiedsrichter Faller auf Abseits beim zweiten Mal sah er ein Foul an Keeper Brunner.

Oppenau war sofort hellwach im Spiel und aggressiv in den Zweikämpfen. In der 10. Minute landete ein langer Ball bei Ali Abdalla, der sofort aus der Drehung abzog, sein Schuss wurde zur Ecke abgewehrt. In der 15. Minute setzte sich Schmeier mit einem sehenswerten Dribbling im Elchsheimer Strafraum durch. Sein Schuss aus 12 Metern konnte Keeper Brunner noch mit einer Glanzparade abwehren, im Nachschuss traf Ali Abdalla in die Maschen, Schiedsrichter Faller entschied aber auf Abseitsstellung. Kurz darauf verfehlte Florian Müller mit einem Distanzschuss knapp sein Ziel. In der Folge stand Elchesheim stabil in der Abwehr und lies nur noch wenig zu. In der 37. Minute prüfte Simon Vogt aus 22 Metern erneut Brunner der sicher hielt. Direkt im Anschluss landete ein Eckball im Fünfmeterraum von Elchesheim, im folgenden Getümmel schaffte es Oppenau nicht den Ball über die Torlinie zu bekommen.

Oppenau machte auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter Druck und suchte den Torerfolg. In der 62. Minute landete erneut ein Eckball im Fünfmeterraum, Ali Abdalla zog aus kurzer Distanz ab, erneute lenkte Brunner den Ball mit einem Reflex über die Querlatte. In der 75. Minute verpasste Oppenaus eingewechselter Spielertrainer Seger mit einem Schuss aus 18 Metern ganz knapp sein Ziel, hier wäre Brunner machtlos gewesen. In den Letzen 10 Minuten kam Elchesheim zu mehr Ballbesitz, Florian Huber prüfte in der Schlussminute Oppenaus Keeper Fischer. Seger hatte in der Nachspielzeit nochmals eine Chance, es blieb aber am Ende bei der Punkteteilung.

E Junioren gewinnen Turnier in Lautenbach

Die E Junioren konnten am Wochenende das Vorbereitungsturnier für die neue Runde in Lautenbach gewinnen. Unter 23 teilnehmenden Mannschaften siegte man am Ende im Finale gegen den FV Zell-Weierbach. Das Turnier war vom gastegebenden SV Lautenbach bestens organisiert.