Archiv der Kategorie: 1. Mannschaft

Der Ball rollt wieder auf dem Haldenhof

Nach knapp 7 Monaten Zwangspause rollt seit Fr. 21.05.21 wieder der Ball auf dem Haldenhof.  Die aktuellen Erleichterungen in der Corona-Verordnung und der gesunkene Inzidenz-Wert im Ortenaukreis machen es möglich – noch mit deutlichen Einschränkungen aber immerhin wieder in einer Gruppe auf dem Platz.

Haldenhof

Lange wurde dieser Tage herbeigesehnt von den Aktiven und um so größer war die Freude gestern Abend auf das erste gemeinsame Training. Den Anfang machte unsere AH-Mannschaft mit 20 hochmotivierten Kickern.  Am Freitag Nachmittag wurde die Erlaubnis für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs durch das Ordnungsamt der Stadt Oppenau erteilt.

Ab der kommenden Woche beginnt auch wieder das Jugendtraining sowie erste Trainingseinheiten unserer Senioren-Mannschaften. Die Mannschaften werden über die jeweiligen Trainer und Betreuer informiert. Der Trainingsbetrieb wird dabei ständig an die aktuellen Vorgaben und Änderungen in der Corona-Verordnung angepasst.

Neue Bilder unseres Kunstrasenplatzes unter Flutlicht

Neue Aufnahmen von unserem Kunstrasen unter Flutlicht.

TuS unterliegt im Kellerduell in Loffenau

TSV Loffenau – TuS Oppenau 3:1 (0:0)

Die Zuschauer in Loffenau sahen zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Durchgang war der TuS überlegen, ohne jedoch aus den sich bietenden Chancen einen Treffer zu erzielen und im zweiten Durchgang kam Loffenau durch einfache Aktionen zum ersten Saisonsieg.

Zu Beginn des Spiels hatte Loffenau etwas mehr Ballbesitz ohne jedoch zwingende Torchance heraus zu spielen. Nach der Anfangsphase kamen dann die Gäste aus Oppenau besser mit dem Kunstrasenplatz zurecht und konnten ihrerseits erste Akzente durch Spielertrainer Sax setzen. Auf Zuspiel von Sax drang Hammad auf der linken Seite in den Strafraum ein, scheiterte aber am Torhüter Danes. Der nachfolgende Eckball landete bei Keller der frei zum Kopfball kam aber nicht genug Druck hinter den Ball bekam, sodass Danes keine Mühe hatte. Nach etwa 20 Minuten folgte eine gute Gelegenheit für die Gastgeber. Bei einem Angriff über die rechte Außenbahn wurde der Ball scharf nach innen gezogen aber kein Loffenauer Angreifer konnte diesen verwerten. Auf der Gegenseite wieder eine gute Gelegenheit für den TuS als Keller den Ball steil auf Hammad spielte und dieser in den Strafraum eindrang, sein Abschluss aber knapp das Tor verfehlte. Nach einer schönen Spielverlagerung von Spielertrainer Sax war es wieder Hammad der an Schlussmann Danes scheiterte. Nach knapp 35 Minuten wurde Kimmig durch einen Steilpass auf der rechten Seite gekonnt in Szene gesetzt, sein Schuss wurde aber in letzter Sekunde von einem Abwehrspieler abgeblockt. Weitere gute Chancen von Kimmig und Sax blieben ungenutzt. Insgesamt hatte Oppenau zu dieser Zeit deutlich mehr Ballbesitz und Spielanteile, ging aber mit den sich bietenden Chancen zu leichtfertig um.

Kurz nach der Halbzeitpause dann die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Führung für die Gastgeber. Ein Freistoß von der linken Seite wurde im Strafraum verlängert und am langen Pfosten köpfte Spielertrainer Huber zum 1:0 den Ball ins Oppenauer Tor. Beflügelt durch den Führungstreffer war nun Loffenau plötzlich hell wach und hatte weitere gute Aktionen. In der 55. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Ein langer Diagonalpass auf die linke Angriffsseite landete bei Hoogendoorn der sich energisch gegen Bruder durchsetzte und den Ball an Poveda vorbei einschob. Die TuS Akteure waren nun völlig von der Rolle – nichts wollte mehr gelingen und die Köpfe gingen nach unten. Mit einer Glanzparade konnte TuS-Schlussmann Poveda einen Schuss von Großmann aus etwa 20 m entschärfen. Nach einer sehenswerten Einzelaktion erhöhte Loffenau auf 3:0. Von der halblinken Seite fasste sich Wallner ein Herz und traf mit einem Sonntagsschuss unhaltbar für Poveda ins lange Eck. Die Gäste kamen in der Folgezeit wieder etwas besser in Tritt und drängten auf den Anschlusstreffer – Loffenau verlegte sich aufs Kontern. Nach einem Angriff über die linke Seite flankte Müller nach innen auf Hammad dessen strammer Schuss am langen Pfosten vorbeiging. Nach einem Handspiel im Loffenauer Strafraum zeigt Schiedsrichter Redmann auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Müller nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß in der 77. Spielminute souverän. In den Schlussminuten versuchte der TuS nochmal heran zu kommen aber alle Bemühungen und Aktionen brachten keinen zählbaren Erfolg. So blieb es am Ende bei einer mehr als bitteren Niederlage und dem abrutschen auf den letzten Tabellenplatz.

IMG_8779

IMG_8778

Torfolge: 1:0 Huber (48.), 2:0 Hoogendoorn (55.), 3:0 Wallner (70.), 3:1 Müller (77.)

TSV Loffenau:
Danes, Schneider, Großmann, Wallner, Krmpotic, Huber (87. Merkel), Ousman, Seeger (49. Tasli), Fugger (77. Marenzi), Baecker, Hoogendoorn (71. Frühe)

TuS Oppenau:
Poveda, Treyer, Lietz, Bruder, Müller, Sax, Keller, Kimmig (54. Herrmann), Laifer, Hammad, Schindler (67. Gieringer)