Bilder vom Auswärtsspiel in Kehl

Samstag 13.04.2024
Kehler FV – TuS Oppenau 4:1 (2:1).

Torschützen: Florian Müller (37.)

kfv_tus_001kfv_tus_002kfv_tus_003kfv_tus_004kfv_tus_005kfv_tus_006kfv_tus_007kfv_tus_009kfv_tus_010kfv_tus_013

Vielen Dank an Chiara Torzi für die Bilder vom Auswärtsspiel beim Kehler FV.

kfv_tus_012

Punkteteilung auf dem Haldenhof

Der Tus Oppenau konnte auch im dritten Heimspiel im Jahr 2024 keinen Sieg am Haldenhof feiern. Gegen den VfB Bühl kam man über ein 0:0 Unentschieden nicht hinaus und musste am Ende froh sein, dass die Gäste aus Bühl einige hochkarätige Chancen in der zweiten Halbzeit nicht nutzen konnten.

IMG_0575

Die erste nennenswerte Torgelegenheit nach etwa zehn Minuten hatten die Gastgeber. Gerlach wurde auf der linken Seite freigespielt. Sein Schuss konnte Torhüter Gil Manrique aber noch zur Ecke abwehren, die nichts einbrachte. Der TuS Oppenau hatte in der Folgezeit etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend. Haas hatte in zentraler Position dann nach Zuspiel von Gerlach die Führung auf dem Fuß, frei vor Torhüter Gil Manrique setzte er den Ball halbhoch am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Bohn per Kopfball die Chance auf die Gästeführung, verfehlte das TuS Gehäuse aber knapp. So ging es nach recht ereignisarmen 45 Minuten in die Halbzeitpause.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit hatte Bohn die Gästeführung auf dem Fuß. Nach einem Fehler in der TuS Abwehr lief er allein auf Torhüter Fischer zu, setzte den Ball aber neben den linken Torpfosten. Nach einem Angriff über die linke Seite musste TuS Torhüter Fischer einen Schuss aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade abwehren und der Nachschuss konnte von einem TuS Verteidiger abgeblockt werden. Ein schnell vorgetragener TuS-Angriff über die rechte Seite brachte Gefahr für das Bühler Gehäuse. Die Flanke von Julian Haas konnte Gil Manrique gerade noch vor dem Einschussbereiten Stefan Haas abwehren. Auf der Gegenseite setzte Sabando Cedeno frei vor Fischer den Ball neben das Tor. Wenig später war TuS-Schlussmann Fischer wieder zur Stelle und klärte mit dem Fuß im letzten Augenblick. Die Gäste aus Bühl hatten in dieser Phase die besseren Tormöglichkeiten. Keller konnte sich auf der linken Seite im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzen fand aber in Gil Manrique seinen Meister. Am Ende konnten sich die Gastgeber bei TuS-Torhüter Fischer bedanken der eine herausragende Leistung zeigte und den Punkt festhielt.

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Bricke, Konegen, Steigerwald

TuS Oppenau: Fischer, Gerlach (65. Müller), Keller, Heiberger, Blust (74. Haas S.), Hoferer, Gaiser (72: Hoch), Huber, Laifer, Haas J., Maier

VfB Bühl: Gil Manrique, Oser, Albrecht (78. Gülel), Muslija (88. Bechle), Bohn, Brunner (90. Kist), Druschinin, Weber, Tasli (64. Sabando Cedeno), Schmieder, Fusaro

TuS Oppenau kommt über ein Unentschieden beim FC Obertsrot nicht hinaus

Ein wiederum in der ersten Halbzeit sehr ereignisreiches Spiel auf dem Hungerberg in Gernsbach, mit wechselnden Führungen, endete am Ende leistungsgerecht mit einem 3:3 Unentschieden.

Obertsrot

Obertsrot_2

Die Gastgeber kamen auf dem schwer zu bespielenden Geläuf zunächst besser ins Spiel. Nach einem Einwurf auf der linken Seite setzte sich ein FCO Angreifer auf der Außenbahn durch und spielte den Ball nach innen wo Schiel frei stand und aus kurzer Entfernung zum 1:0 traf. Doch die Antwort des TuS ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Steilpass von Laifer in die Spitze versprang der Ball an der Strafraumkante etwas, sodass der Abwehrspieler nicht klären konnte. Dadurch kam Blust frei zum Abschluss und schob den Ball an Torhüter Strobel vorbei zum 1:1 ins Tor. Nach einer sehenswerter Vorarbeit von Müller, der auf der rechten Seite mehrere Gegenspieler ausspielte gelangte der Ball über Blust zu Keller der Torhüter Strobel umspielte und zur Gästeführung traf. Die Gastgeber blieben in dieser Phase durchaus gefährlich über die schnellen Außenspieler, doch der TuS hielt dagegen. Nach Zuspiel von Keller lief Müller alleine auf Torhüter Strobel zu, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Kurz drauf wird Müller im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte er sicher zum 1:3. Wer nun glaubte dass der TuS das Spiel kontrollieren würde der wurde umgehend eines Besseren belehrt. Nach einem vermeidbaren Ballverlust im Mittelfeld schaltete Obertsrot über die rechte Außenbahn schnell um. Die Flanke erreichte Schiel am langen Pfosten und dieser verkürzte auf 2:3. Der Torjubel der Gastgeber war kaum verklungen da landete der Ball schon wieder im TuS Gehäuse. Nach einem Eckball von der linken Seite stand Torjäger Schiel am kurzen Pfosten goldrichtig und markiert den Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die erste gute Gelegenheit in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber nach einer Flanke von rechts aber mit vereinten Kräften konnte die TUS Abwehr klären. Ein Kopfball von Blust nach Flanke von Hoch konnte der FCO Schlußmann abwehren. Auf der Gegenseite hatte Gerstner die große Chance zur Führung aber TuS Keeper Turri war auf dem Posten und konnte mit einem Reflex abwehren. In der zweiten Halbzeit wollten beide Mannschaften das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden und es gab Torchancen auf beiden Seiten. Ein Seitfallzieher von Schmidt an der Strafraumgrenze verfehlte das TuS Gehäuse nur knapp und auf der Gegenseite konnte Luft einen Schuss von Maier gerade noch mit dem Kopf über das Tor lenken. TuS Schlussmann Turri entschärfte einem Freistoß von Gerstner. In der Schlussphase verpasste Müller in zentraler Position eine Flanke des eingewechselten Haas nur denkbar knapp. Auch die Gastgeber wollten den Heimsieg und Ruckenbrod verfehlte nach einer Flanke von Strobel das Gästetor nur um Haaresbreite. In der Schlussminute köpfte Keller den Ball, nach einem Eckball von der rechten Seite, knapp über die Querlatte. Kurze Zeit später pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Kurz das Spiel ab und so blieb es beim insgesamt leistungsgerechten 3:3 Unentschieden.

Torfolge: 1:0 Schiel (11.), 1:1 Blust (14.), 1:2 Keller (23.), 1:3 Müller (32.), 2:3 Schiel (37.), 3:3 Schmidt (39.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Schiedsrichter: Kurz, Herrmann, Ceylan

FC Obertsrot: Strobel, Luft, Warth (Koritnik 73.), Schmidt, Ruckenbrod, Gerstner, Schiel (Figliuzzi 53.), Strobel (Wieland 85.), Fickert, Weiler (Hecker 73.), Gürbüz

TuS Oppenau: Turri, Keller, Heiberger (Gerlach 58.), Haas S. (kimmig 46.), Müller, Blust (Haas J. 73.), Hoferer (Hoch 46.), Gaiser, Huber, Laifer (Huber D. 90.), Maier

Die Macht vom Haldenhof