Erfolgreicher Auftakt im Verbandspokal

SG Ichenheim/Altenheim- TuS Oppenau 1:3 (0:1)

Im ersten Pflichtspiel nach knapp fünf Monaten konnte der TuS Oppenau bei der neugegründeten Spielgemeinschaft Ichenheim/Altenheim einen letztendlich verdienten Auswärtssieg einfahren.

Verbandspokal

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte der Gastgeber die erste Chance durch Schwend der sich nach einem Eckball auf der linken Seite durchsetzte, aber TuS Schlussmann Poveda hielt reaktionsschnell. Auf der Gegenseite konnte sich Abdalla mit einem sehenswerten Dribbling durchsetzen und in den Strafraum eindringen. Er wurde aber im letzten Moment noch gestoppt. Einen scharf nach innen gespielten Freistoß von Laifer verfehlte Bruder am langen Eck nur denkbar knapp. Dann in der 27. Minute das 0:1 durch Abdalla. Nach einem Steilpass in die Spitze bekam er den Ball und umspielte Gegenspieler und Torwart. Aus knapp 5 Metern schob er überlegt zur Gästeführung ein. Kurz darauf die nächste gute Gelegenheit für den TuS durch Müller, der sich ebenfalls im Strafraum durchsetzte, dann aber nicht genug Druck hinter den Ball brachte sodass ein Abwehrspieler den Schuss noch vor der Linie abblocken konnte. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und zu Gelegenheiten. Gaß köpfte nach einem Freistoß von der rechten Seite über das Tor. Ein weiterer Freistoß aus knapp 20 Metern von Metzger geht knapp rechts am Tor vorbei und ein Schuss von der Strafraumkante wird gerade noch zur Ecke abgelenkt. In dieser Phase lag der Ausgleich durchaus in der Luft aber der TuS konnte ohne Gegentor in die Halbzeitpause gehen.

Die Gäste kamen besser aus der Pause und ein
Weitschuss von Müller geht um Haaresbreite am Tor vorbei. Man merkte beiden Teams die hohen Temperaturen an. In der 66. Minute erhöht Müller vom Elfmeterpunkt auf 0:2 nachdem zuvor Kimmig von Torhüter Günther im Strafraum gefoult wurde. Torgefahr brachte dann ein Konter der Gastgeber über die linke Angriffsseite. Der Ball wurde scharf nach innen gepasst aber Roth kann den Ball in aussichtsreicher Position auf dem holprigen Untergrund nicht treffen. Pech im Abschluss hatte TuS Offensivspieler Keller nach einem Eckball von der linken Seite. Sein Kopfball wurde noch im letzten Moment zum Eckball abgewehrt. Anschließend prüfte Laifer Torhüter Günther mit einem sehenswerten Weitschuss aus etwa 35 Metern. Die Entscheidung fiel dann in der 81. Minute. Nach einem langen Ball in die Spitze wollte Rennwald den Ball zum eigenen Torhüter zurück köpfen. Der Kopfball flog aber über den herauseilenden Schlußmann zum 0:3 ins eigene Tor. Kurz vor dem Spielende konnte dann noch Feger auf 1:3 verkürzen. Nachdem Hoch seinen Gegenspieler im Strafraum gefoult hatte ließ Feger mit einem platzierten Elfmeter TuS-Torhüter Poveda keine Abwehrchance.

Tore: 0:1 Abdalla (26.), 0:2 Müller (61.), 0:3 ET Rennwald (81.), 1:3 Feger (91.)

SG Ichenheim/Altenheim:
Günther, Riehle, Lieb M., Schwend F. (73. Sokolov), Laslop, Feger, Lieb J. (66. Rennwald), Metzger, Schwend T. (88. Vollmer), Gaß, Roth (80. Schäfer)

TuS Oppenau:
Poveda, Treyer (72. Hoch), Bruder, Keller, Abdalla (80. Schmiederer), Müller (78. Mischall), Gasier, Laifer, Schindler, Ott, Kimmig (62. Hermann)

D1-Junioren erringen Meisterschaft

Die D1-Junioren der SG Oppenau / Bad Peterstal konnten in der Saison 2019/20 die Meisterschaft in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse im D-Juniorenbereich, erringen.

Trotz des vorzeigten Saisonabbruchs aufgrund der Corona-Pandemie war es eine souveräne Saison der Mannschaft um das Trainer- und Betreuerteam Klaus Lupp, Florim Dauti, Mathias Mainzer, Manuel Streif, Karl-Hagen Keller, Oliver Kopf und Brigitte Haas. Nach 9 Spieltagen konnte man 7 Siege und ein Torverhältnis von 37:7 vorweißen und ließ Mannschaften wie den SC Lahr, Offenburger FV und Kehler FV hinter sich. Durchschnittlich 2,44  Punkte pro Spiel erbrachten den Platz an der Sonne.

DCIM/100MEDIA/DJI_1646.JPG

Als „Belohnung“ für diese herausragende Leistung wurde die Mannschaft mit einem Meister T-Shirt von Jugendleiter Cesare Ruggeri, Vorstand Jugend Stephan Maier und Abteilungsleiter Frank Spinner geehrt. Auch die Spieler der D2-Junioren die ebenfalls eine gute Saison gespielt hatten erhielten ein T-Shirt als Erinnerung an die besondere Saison 2019/20. Anschließend gab es für die erfolgreichen Kicker noch kühle Getränke und eine heiße Wurst.

DCIM/100MEDIA/DJI_1646.JPG

Die Fußballabteilung beglückwünscht die Mannschaft mit dem kompletten Trainerteam und bedankt sich ganz herzlich bei der Fa. MULAG Fahrzeugwerk für die finanzielle Unterstützung bei den Meister T-Shirts.

DCIM/100MEDIA/DJI_1646.JPG

Trainingsbetrieb ab 20.07.20 wieder möglich

Mit der gestrigen Festnahme des Gesuchten geht die Polizeiaktion auf unserem Sportgelände Haldenhof an diesem Wochenende zu Ende. Dies bedeutet, dass ab Montag, 20.07.20 wieder ein regulärer Trainingsbetrieb im Junioren- und Seniorenbereich stattfinden kann.

Trainingsbetrieb

Wir bedanken und ganz herzlich bei unseren Sportfreunden des FV Bottenau, des SV Nußbach sowie dem SV Schwarzwald Bad Peterstal für die Zurverfügungstellung deren Rasenplätze für das Mannschaftstraining unserer Landesliga-Mannschaft in der zurückliegenden Woche.

Herzlichen Dank auch an die Einsatzleitung der Polizei für die gute und reibungslose Zusammenarbeit und Abstimmung in der zurückliegenden Woche.

Wir freuen uns sehr, dass auf dem Haldenhof ab kommender Woche wieder Ruhe einkehren wird und der Ball endlich wieder rollen kann.

Die Macht vom Haldenhof