Damen gehen mit Sieg in die Winterpause

Im letzten Heimspiel der Hinrunde holt sich unsere SG gegen Tabellenschlusslicht SG Kirnbach/ Schiltach/Hornberg drei wichtige Punkte. Die Zuschauer sahen in der 1. Halbzeit eine ausgeglichene Partie. Die erste Großchance gehörte den Gästen in der 8. Minute. Im weiteren Verlauf gab es kaum nennenswerte Strafraumaktionen bis zur 31. Minute, als Tatjana Schwarz Frantje Dalichow mit einen schönen Pass in Richtung Tor schickt, diese jedoch knapp verzieht. Kurz vor der Pause versuchte Yvette Mayer ihr Glück, ihr Weitschuss verfehlte nur knapp das Tor. Nach der Pause kam unsere SG besser aus der Kabine und erzielten das vermeintliche 1:0, welches aufgrund eines Handspiels jedoch wieder zurückgepfiffen wurde. In der 55. Spielminute kam Maria Müller für Frantje Dalichow ins Spiel. Im Gegenzug erzielte die SG Kirnbach/Schiltach/Hornberg wenige Minuten später das 0:1, das aus einer unglücklichen Aktion hervor ging. Unbeirrt durch den plötzlichen Rückstand hielt unsere SG weiterhin dagegen und erzielte in der 60. Minute den Ausgleich. Nach einen Foulspiel zirkelte Alena Spinner den anschließenden Freistoß aus 25 Metern unter die Latte. Die Gäste aus dem Kinzigtal kamen nach dem Ausgleich noch einmal gefährlich vor das Tor, Torfrau Melanie Roth konnte mit ihrer Parade den Ball gerade noch ins Toraus klären. In der 65. Und 70. Minute wechselte unsere SG noch einmal, neu ins Spiel kamen Laura Huber und Johanna Bächle. Das Spiel verlief nun weitestgehend in der Hälfte der Kirnbacher, unsere SG drängte auf den Sieg und wechselten ein letztes Mal, neu ins Spiel kam Hannah Staiger für Eva Schmiederer. In der letzten Spielminute der Partie traf Alena Spinner nach einem Eckball dann zum verdienten 2:1 Endstand.

Auswärtsniederlage der DAMEN SG in Lahr

SC Lahr –  SG Tiergarten-H./Stadelhofen/Oppenau    8:3

Unsere Damen der SG Tiergarten-H./Stadelhofen/Oppenau traten am Samstag gegen Lahr zur zweiten Partie der Woche nach dem Bezirkspokalspiel am Mittwoch an.

In der Anfangsphase war das Spiel gegen den Tabellennachbarn ausgeglichen. So verlief dann auch die erste Viertelstunde, bis es nach einem Fehlpass beim Aufbauspiel der SG zu einem Konter und somit dann auch zum 1:0 für die Damen des SC Lahr kam. Nach einem Einwurf und einem schönen Zusammenspiel des SC kam es zu dessen zweiten Torchance, wodurch die Gastgeber die Führung auf 2:0 ausbauen konnten. Unsere SG kämpfte jedoch weiter. Nach einem Freistoß am eigenen 16er nahm Spielführerin Alena Spinner den Ball mit und lief sich zur Seitenlinie frei. Von dort schlug sie den Ball direkt unter die Latte, das 2:1 fiel. Das Spiel blieb dadurch weiterhin ausgeglichen und unsere Damen konnten anschließend durch einen nahezu direkt verwandelten Eckball von Lea Einhauser auf 2:2 erhöhen.

Nach der Halbzeitpause konnte unsere SG nicht direkt Fuß fassen und bekam dann innerhalb der nächsten zwanzig Minuten mehrere Gegentore, Zwischenstand 6:2 für den SC Lahr. In der 67. Minute schlug Alena Spinner erneut zu und erzielte das 6:3 für unsere Damen. Leider konnte sich die SG Tiergarten-H./Stadelhofen/Oppenau nicht mehr durchsetzen und konnte den Endstand von 8:3 nach zwei weiteren Gegentoren nicht verhindern.

Damen_SG_19_20

SG Damen scheiden im Viertelfinale des Bezirkspokals aus

Unsere Damen SG Tiergarten-Haslach/Stadelhofen/Oppenau ist im Bezirkspokal mit einer 4:0 Niederlage gegen die SG Ödsbach/Zusenhofen am Mittwoch, 30. Oktober ausgeschieden.

In der zweiten Runde des Bezirkspokals angekommen, standen unsere Damen dem Tabellenführer der Meisterschaft der Bezirksliga SG Ödsbach/Zusenhofen gegenüber. Zwar konnte der Gegner relativ schnell das 1:0 erzielen, durch einen Nachschuss nach einem Abpraller. Dennoch arbeiteten unsere Damen in der ersten Halbzeit sehr gut dagegen.: Nach einem schönen Spiel aus der Abwehr heraus, nahm Eva Schmiederer den Ball an der Außenlinie an, legte ihn quer in die Mitte auf Julia Schaub, die aus einer Entfernung freie Bahn aufs Tor hatte. Leider traf dieser Ball nur die Latte. Wieder ein Ball aus der Abwehr auf die Außenspielerin Eva Schmiederer leitete einen weiteren Konter ein: Eva Schmiederer – schnell wie der Blitz – las ihre Gegnerin stehen, indem sie an der Außenlinie fast bis zum Toraus der Gegner durchsprintete und zog dann in die Mitte Richtung Tor. Aus diesem Winkel schwierig ins Netz zu treffen, legte sie den Ball lieber quer vors Tor. Leider war keine Mitspielerin an Ort und Stelle, sodass der Ball am Tor vorbei ging.

In der zweiten Hälfte kämpften unsere Damen weiter, doch die Gegner waren stärker. Die Torversuche unsererseits hatten leider keinen Erfolg. Durch Einwechslungen und dadurch bedingten Aufstellungsänderungen mussten sich unsere Damen auch jeweils neu sortieren. Das 2:0 der Gegner, die einen unserer Bälle abfingen und dann einen schnellen Konter erzielten, brachte diese so richtig in Fahrt. Zwei weitere Tore mussten unsere Damen einstecken, indem jeweils die Abwehr durch schnelle Pässe umspielt wurde.

Damen_SG_19_20

Somit sind unsere Damen aus dem Bezirkspokal ausgeschieden. Doch die normale Runde mit der Meisterschaft in der Bezirksliga geht weiter:

Das nächste Spiel findet am Samstag, 02. November um 18:00 Uhr in Lahr statt.

Die Macht vom Haldenhof