MÄDCHENFUSSBALL SCHNUPPERTAG 23. März von 15:00 – 16:30 H

Am 23. März von 15:00 – 16:30 h lädt die Abteilung Fussball am Sportplatz Haldenhof zu einem Mädchenfussball Schnuppertag ein. Wenn du im Alter zwischen 10 und 16 Jahren bist und Lust auf Fussball hast dann komm vorbei ! Mitzubringen sind Sportkleidung und Sportschuhe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Testspiel der Damen–Mannschaft

Testspiel FV Baden-Oos vs. SG Tiergarten-Haslach/Stadelhofen/Oppenau   
4:2 (3:2)

Die Anfangsphase in diesem Testspiel gehörte den Damen unserer SG. Nach einem zu kurz geratenen Abstoß der gegnerischen Torfrau in der 7. Spielminute eroberte Alexandra Huber den Ball und fand mit einem Pass Kristina Allgeier, die allerdings an der Torhüterin scheiterte. Mit der ersten nennenswerten Aktion ging die Heimelf in Minute 9 durch Sanja Cupic in Führung. Die Stürmerin nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Gäste-Abwehr und vollendete frei vor Torfrau Linda Huber zum 1:0. 5 Minuten später gelang unserer SG der Ausgleich durch Alexandra Huber. Ausgehend von einem Einwurf auf der rechten Seite und Zuspiel von Sandra Huber setze sie sich durch und erzielte mit einem präzisen Flachschuss den verdienten Ausgleich. Auch in der Folge dominierten unsere Damen das Spiel, so zielte beispielsweise Kristina Allgeier in der 16. Spielminute nach Zuspiel von Alexandra Huber knapp daneben. Die gegnerische Stürmerin Sanja Cupic erwies sich in Minute 23 wieder extrem kaltschnäuzig, nach einem Zuspiel in den Sechzehnmeterraum stand sie frei und schob ein. Die zweite wirklich gelungene Aktion der Heimelf brachte also das 2:1. Unsere Damen fanden aber die richtige Antwort. Nur eine Minute nach dem erneuten Rückstand glich Sandra Huber mit einem abgefälschten Distanzschuss aus 20 Metern zum 2:2 aus. Das Spiel verlief weiterhin turbulent mit dem glücklicheren Ende für das Heimteam. Annica Haenchen’s Flanke aus der 29. Minute landete mit Hilfe des Windes in dem SG-Gehäuse. Kurz vor der Halbzeit noch eine gute Chance zum erneuten Ausgleich. Sandra Huber setzte sich mit gekonnter Einzelleistung bis kurz vor den Sechzehnmeterraum durch, wurde aber im letzten Moment geblockt.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten wieder klar unserer SG. Stürmerin Kristina Allgeier konnte allerdings keine ihrer drei Chancen in dieser Drangphase nutzen, entweder zielte sie knapp daneben oder die gegnerische Torfrau konnte parieren. Und so kam es wie es kommen musste. Sanja Cupic wurde in Minute 60 im Sechzehnmeterraum freigespielt und machte ihren Dreierpack perfekt. Kurz darauf musste die Partie lichtbedingt abgebrochen werden, dem Heimteam fehlte offensichtlich der Zugang zu den Flutlichtschaltern. Insgesamt war es eine sehr ordentliche Leistung der SG Tiergarten-Haslach/Stadelhofen/Oppenau, die sich in Sachen Chancenverwertung aber ein gutes Beispiel an dem heutigen Gegner nehmen kann.

Damen

Die Damen-Mannschaft startet am Sa. 23.03.19 in die Rückrunde der Bezirksliga. Gespielt wird auf der Günter-Bimmerle-Sportstätte in Oppenau um 18:00 Uhr. Gegner ist das einen Platz in der Tabelle besser platzierte Team vom SC Hofstetten 2.

FV Schutterwald gewinnt den Haus der Ingenieure–Cup 2019

Der Landesligist FV Schutterwald gewinnt den 5. Haus der Ingenieure Cup 2019 auf der Günter-Bimmerle-Sportstätte in Oppenau.

IMG_2817

Die Mannschaft von Trainer Frank Berger konnte gegen den Gastgeber TuS Oppenau knapp mit 1:0 gewinnen, dem Kehler FV ein 0:0 Unentschieden abringen und gewann somit verdient den Wanderpokal. Die Zuschauer sahen bei sehr guten äußeren Bedingungen drei interessante Begegnungen. Teilnehmer waren die Verbandsligisten Kehler FV, der gastgebende TuS Oppenau und der Landesligist FV Schutterwald. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ wobei eine Partie jeweils 2 x 30 Minuten dauerte.

FV Schutterwald

1. Spiel:
TuS Oppenau – FV Schutterwald 0:1 (0:0)
In der ausgeglichenen Partie in der 1. Halbzeit hatte der TuS zwar mehr Ballbesitz konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Keller konnte eine gute Chance zur Führung nicht nutzen und Torhüter Poveda musste mit einer Glanzparade einen Fernschuss der Schutterwälder entschärfen. Kurz vor der Pause noch gute Chance Huber der aber am Torhüter Leistler scheitert. In der zweiten Halbzeit brachte Bruder den Ball nach einer Ecke aus kürzester Distanz nicht über die Linie. Der FV Schutterwald kam mit einem schnellen Gegenzug zur 0:1 Führung durch Kopf der von der linken Seite den Ball an Kepper Poveda vorbei ins Netz schoss. Danach gab es kaum noch gelungene Aktionen des TuS und somit blieb es beim 0:1.

TuS Oppenau – FV Schutterwald 0:1 (0:0)
0:1 Kopf (48.)

IMG_2818 IMG_2821

2. Spiel:
FV Schutterwald – Kehler FV 0:0 (0:0)
Der Kehler FV hatte in der 1. Halbzeit ein Übergewicht und konnte auch einige Chancen erspielen. Ein Freistoss von Madihi wird vom Torhüter des FV Schutterwald gerade noch pariert. Kurz vor Pause gute Chance für Schutterwald aber Balta verzieht frei vor Torwart Künstle. Der FV Schutterwald spielte aus einer kompakten Abwehr und hatte durch Kopf die Chance zur Führung aber Künstle im Tor der Grenzstätter reagierte glänzend. Schutterwald verteidigt geschickt und suchte sein Heil in schnellen Kontern die aber zählbares Nichts einbrachten. Der Kehler FV kam auf der anderen Seite mit seinen Angriffen nicht durch die vielbeinige Abwehr des FV Schutterwald. Somit blieb es beim 0:0 Unentschieden nach 60 Minuten.

FV Schutterwald – Kehler FV 0:0 (0:0)

IMG_2825  IMG_2826

3. Spiel:
Kehler FV – TuS Oppenau 1:1 (0:1)
Im Duell der beiden Verbandsligisten hatte Müller nach Flanke Lietz die erste Torgelegenheit für die Gastgeber. Ein Schuss aus der Drehung von Göser aus kurzer Distanz verfehlt Tor das Tor des TuS. Auf der Gegenseite versucht Müller mit einem Heber Torhüter Künstle zu überraschen aber dieser verfehlte das Tor. Der TuS hatte Glück dass Plautz für den Kehler FV nur den Pfosten traf. Mit einem sehenswerten Angriff über die linke Seite dann die Führung für den TuS. Auf Pass von Spielertrainer Seger drang Kimmig in den Strafraum und schob den Ball zur Führung in die Maschen. In der zweiten Halbzeit hatte der Kehler FV mehr Spielanteile konnte dies aber kaum in erwähnenswerte Torchancen umsetzen. Die Abwehr des TuS stand gut und konnte die Angriffe meist abfangen. Als kaum jemand noch mit einem Tor rechnete überraschte Plautz mit einem Schuss aus 18 Metern Torhüter Poveda auf dem falschen Fuß und erzielte in der Nachspielzeit den 1:1 Ausgleich.

Kehler FV – TuS Oppenau 1:1 (0:1)
0:1 Kimmig (26.), 1:1 Plautz (61.)

IMG_2830  IMG_2833

Somit erreichte der Kehler FV den zweiten Platz vor dem TuS Oppenau. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiter Frank Spinner bei den teilnehmenden Mannschaften, übereichte die Preise sowie den Wanderpokal an den Sieger FV Schutterwald und wünschte allen Teams eine erfolgreiche Rückrunde in der Verbands- bzw. Landesliga.

Siegerehrung

Die Macht vom Haldenhof