Archiv der Kategorie: 1. Mannschaft

Kehler FV siegt klar im Ortenauderby

Mit einem deutlichen 4:0 Sieg verabschiedete sich der Kehler FV am Samstag in die Winterpause. Der gastgebende TuS Oppenau zeigte zwar eine engagierte Leistung, brachte aber wie bereits in den Letzen Spielen bei keiner der durchaus vorhandenen Chancen den Ball über die Linie. Am Ende musste man sich somit der höheren Qualität des Kehler FV deutlich geschlagen geben. Der Sieg fiel am Ende etwas zu hoch aus, Kehl zeigte sich im Vergleich zu den letzten beiden Begegnungen der Teams auch deutlich stärker.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert zur Sache und hielten sich nicht lange mit abtasten auf. In der 10. Minute hatte zog Oppenaus Ali Abdalla aus halb linker Position ab, der Ball ging aber über das Tor. In der 13. Minute dann eine starke Aktion zum 1:0 für Kehl. Über die linke Außenbahn wurde scharf in die Mitte geflankt und Elyes Bounatouf versenkte den Ball sehenswert per Kopf in den Maschen. In der 16. Minute ging auf der Gegenseite ein direkter Freistoß von Spielertrainer Christian Seeger knapp neben den Pfosten. In der 21. Minute wurde ein langer Ball auf Maximilian Sepp abgelegt, dessen Schuss aus 10 Metern ging aber über das Oppenauer Tor. Kurz darauf dann eine dicke Chance für Oppenau. Ali Abdalla schickte Tobias Keller steil, der setzte sich im Strafraum durch und zog aus sehr spitzem Winkel auf den kurzen Pfosten ab, Kehls Keeper Hugo Griess konnte mit einem glänzendem Reflex aber noch zur Ecke klären. Beim anschließenden Eckball verpasste Matthias Kimmig mit einem Volleyhammer sein Ziel. In der 25. Minute legte Ali Abdalla an der Strafraumgrenze quer auf Florian Müller, dessen Schuss verfehlte aber erneut knapp das Ziel. Direkt im Anschluss hatte Matthias Kimmig nach Vorlage von Christian Seeger nochmals eine Möglichkeit. In dieser Phase hatte Oppenau durchaus mehrfach die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, war aber im Abschluss zu harmlos. Kehl war hier deutlich effizienter und erhöhte in der 35. Minute mit einer Kopie des ersten Treffers auf 2:0. Erneut war Elyes Bounatouf nach einer Flanke von links per Kopf zur Stelle. Im direkten Gegenzug wurde ein Ball per Kopf zu Ali Abdalla verlängert, sein Schuss aus 14 Metern ging aber neben das Tor.

Oppenau kam mit Schwung aus der Halbzeitpause und versuchte zum Anschlusstreffer zu kommen. In der 56. Minute flankte Florian Müller per Freistoß in den Kehler Strafraum, Christian Seeger verlängerte den Ball per Kopf knapp neben den linken Pfosten. In der 59. Minute landete erneut ein Freistoß bei Ali Abdalla, dessen Schuss wurde aber von Keeper Hugo Griess entschärft. Im direkten Gegenzug hatte Elyes Bounatouf nochmals eine Gelegenheit für Kehl. In der 68. Minute kam der eingewechselte Ntjam-Manguele aus halb linker Position zum Abschluss, Oppenaus Keeper Julian Fischer war aber zur Stelle. Mit einem Doppelschlag zum 4:0 in der 80. Und 81. Minute sorgte dann Kehl endgültig für klare Verhältnisse. Mit zwei Distanzschüssen aus 20 bzw. 25 Metern, jeweils leicht abgefälscht, trafen Samy Madihi und David Göser in die Maschen.

TuS Oppenau: Fischer, Jochen(TW); Soaita, Liviu-Mihai; Keller, Tobias (87. Schmiederer, Matthias);  Gieringer, Volker; Abdalla, Ali (61. Zefferer, Fabian); Müller, Florian; Herrmann, Nicola; Schäuble, Jonas; Schindler, Kai; Seger, Christian; Kimmig, Matthias (77. Braun, Patrick)

Kehler FV: Griess, Hugo(TW); Göser, David (82. Paqarizi, Arber); Madihi, Samy; Sax, Kevin(C) (75. Plautz, Lucas Thierry); Assenmacher, David; Abdessadki, Yacine; Laifer, Stefan; Bounatouf, Elyes (67. Ntjam-Manguele, S.); Aras, Tarik (58. Sert, Kemal); Sepp, Maximilian; Weingart, Felix

Schiedsrichter: Philipp Herbst (Nehren);

Assistenten: Jan Streckenbach, Samuele Cutruneo

Tore:

  • 0:1 (13.) Bounatouf, Elyes
  • 0:2 (35.) Bounatouf, Elyes
  • 0:3 (80.) Madihi, Samy
  • 0:4 (81.) Göser, David

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 250

 

1. MANNSCHAFT BEI KÜCHENPARTY AUF DEM DOLLENBERG


Eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag hatte die 1. Mannschaft am Dienstag- abend. Der komplette Kader besuchte die Küchenparty des Hotel Dollenberg in Bad Peterstal – Griesbach mit 2-Sterne Koch Martin Herrmann welcher ein großer Fan unserer Mannschaft ist. Bei einer Vielzahl von köstlichen Speisen und guten Weinen verbrachte man einen wunderschönen und unterhaltsamen Abend.

SC Pfullendorf siegt souverän in Oppenau

Im ersten Rückrundenspiel sicherte sich der SC Pfullendorf drei Auswärtspunkte beim TuS Oppenau. Eine kompakte Spielweise, konsequente Chancenauswertung und Tore zum richtigen Zeitpunkt sorgten für einen verdienten Sieg für Pfullendorf. Oppenau hatte zwar durchaus Chancen selbst zum Torerfolg zu kommen war aber im Abschluss nicht erfolgreich.

Pfullendorf war sofort im Spiel und machte in der ersten Viertelstunde mächtig Druck auf das Oppenauer Tor. Gleich in der ersten Minute hatte Pfullendorf die erste dicke Chance, nach einer Hereingabe von rechts verpasste Frank Stark vom Fünfmeterraum knapp das Tor. Besser machte es der stets gefährliche Alessandro Sautter in der 10. Minute. Nach einer Flanke von links und einer Kopfballabwehr feuerte er den Ball mit einem Volleyschuss aus 18 Metern in den Torwinkel zur 1:0 Führung für Pfullendorf. In der 23. Minute erkämpfte sich auf der Gegenseite Florian Müller den Ball, passte steil auf Ali Abdalla der freistehend aus 10 Metern abzog. Pfullendorfs Keeper Willibald war aber zur Stelle und verhinderte den Ausgleich. In der 29. und 32. Minute prüfte Oppenaus Spielertrainer Christian Seger mit zwei Distanzschüssen aus ca. 20 Metern Pfullendorfs Keeper, der aber aufmerksam parierte. Beide Mannschaften zeigten eine kompakte Grundordnung und ließen wenig zu. In der 34. Minute setzte sich Heiko Behr über links durch und legte zurück auf Alessandro Sautter, dessen Schuss ging aber über das Oppenauer Tor. Bis zur Pause blieb es bei einem ausgeglichenen Spiel mit wenig Chancen auf beiden Seiten.

Pfullendorf war nach Wiederanpfiff sofort wieder hellwach und erhöhte in der 47. Minute auf 2:0. Eine Flanke von der rechts außen wurde von Oppenaus Markus Bruder unglücklich am eigenen Fünfmeterraum abgestoppt und landete bei Mustafa Akgün, der nicht lange fackelte und den Ball über die Linie beförderte. In der 54. Minute hatte Oppenau die Möglichkeit zu verkürzen, nach einem Freistoß von links brachten drei Spieler am Fünfmeterraum den Ball aber nicht über die Linie. In der 59. Minute hatte Florian Müller nach Vorlage von Ali Abdalla nochmals eine Chance. In der 65. Minute hatte Pfullendorf durch Constantin Kahl per Kopfball nach einer Freistoßflanke eine gute Möglichkeit. In der 76. Minute lief der eingewechselte Lukas Stützle frei auf Oppenaus Keeper Jose Poveda zu, der aber mit einer Glanzparade zur Ecke klärte. In der 83. Minute dann die endgültige Entscheidung für Pfullendorf zum 3:0. Jonas Keller setzte einen Heber aus halb linker Position noch an den Pfosten, Lukas Stützle war aber zur Stelle und drückte den Ball per Kopf aus kurzer Distanz über die Torlinie.

SC Pfullendorf: Willibald, S.(TW,C); Steinhauser, Stephan; Gruler, Luca (82. Ciuntu, Cosmin-Vasile) ; Fischer, Samuel; Erdem, Faruk; Behr, Heiko; Akgün, Mustafa (70. Keller, Jonas); Kahl, Constantin; Stark, Frank (58. Stützle, Lukas); Caltabiano, Sandro; Sautter, Alessandro (80. Abdulahad, Daniel)

TuS Oppenau: Poveda, Jose(TW,C); Bruder, Markus; Keller, Tobias; Gieringer, Volker; Abdalla, Ali (70. Möhrle, Patrick); Müller, Florian; Herrmann, Nicola; Schäuble, Jonas (60. Zefferer, Fabian); Schindler, Kai; Seger, Christian (86. Müller, Steffen); Kimmig, Matthias

Schiedsrichter: Jürgen Schätzle (Schonach)

Assistenten: Valeri Baidin, Philipp Eschle

Tore:

  • 0:1 (10.) Alessandro Sautter
  • 0:2 (47.) Mustafa Akgün
  • 0:3 (83.) Lukas Stützle

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 250