Archiv der Kategorie: B Junioren

B 2 holt Auswärtspunkt

Mit einem 2:2 konnte die B 2 der SG Oberkirch/Oppenau gegen die B 2 der SG Linx einen verdienten Punkt ergattern. Von Anfang an dominierten wir, leider ließen wir unsere Chancen zunächst ungenutzt. In der 29. Minute dann aber endlich unsere Führung, Lucas Kimmig gewann ein Laufduell und verwandelte sicher aus 14 Metern zur Führung. Leider fingen wir uns kurz darauf nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr den Ausgleich ein. Mit dem Halbzeitpfiff gerieten wir gar in Rückstand. Ein zunächst abgewehrter Freistoß kam nochmals zum Schützen, der aus über 20 Metern sehenswert in den Winkel traf. In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft Moral und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Ein einziges Mal wurden die Gastgeber noch gefährlich, hier zeigte sich unser Keeper Sebastian Buder mit einer prima Parade aber auf dem Posten. Der Einsatz unserer Jungs stimmte, leider fehlte aber weiter das notwendige Quäntchen Glück. Dieses hatten wir dann aber 5 Minuten vor Spielende, Ilhan Temürlenk jagte den Ball fast von der Mittellinie in Richtung gegnerisches Tor, der Ball sprang vor dem langen Linxer Keeper hoch auf und flog über diesen hinweg ins obere Toreck. Ein letztlich verdienter Lohn für eine engagierte Leistung.

Hagen Keller

B 2 gewinnt im Derby

Erfolgreich konnte die B 2 der SG Oberkirch/Oppenau das Auftaktspiel am Sonntagmorgen gegen die B-Jugend aus Bad-Peterstal gestalten. Auf dem Hauptspielfeld des Renchtalstadions waren wir gleich hellwach und Silas Birk brachte uns nach einem schönen Angriff über rechts in der 4. Minute mit überlegtem Abschluss in Führung. Wir hatten nun mehr vom Spiel und in der 29. Minute konnte wiederum Silas  mit einem Kopfball nach einer guten Ecke von Kewin Fritsch die Führung ausbauen. Der Jubel war noch nicht ganz verklungen, da klingelte es aber schon im Gegenzug in unserem Kasten zum Anschlusstreffer. Wir versäumten es in der ersten Halbzeit leider, die Führung auszubauen, wobei auch etwas Pech hinzu kam. So traf Raphael Huber nach starkem Einsatz nur den Pfosten, wobei er zuvor deutlich gefoult worden war. Hier hätte auch ein Strafstoß gepfiffen werden können. Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener, die schnelle Numer 10 der Peterstaler bereitete uns immer wieder Schwierigkeiten. Peterstal hatte auch  die beste Möglichkeit in der zweiten Hälfte, Matze Keipert zeigte, was er kann und hielt  einen Schuss aus wenigen Metern glänzend. Letztlich reichte es dann zum nicht unverdienten Sieg. Die kämpferische Einstellung stimmte, nun gilt es mit einer guten Trainingsbeteiligung an den vorhandenen Schwächen zu arbeiten.

Karl-Hagen Keller